Entlassung aus dem Krankenhaus

Dieses Thema möchten wir an dieser Stelle aufgreifen, weil wir immer wieder mit sehr schlecht vorbereiteten Entlassungen aus dem Krankenhaus zu tun haben. Entlassungen erfolgen oft zu Zeiten, in denen der Hausarzt nicht mehr erreichbar ist! Dies bedeutet, dass eine lückenlose Versorgung mit den im Krankenhaus verordneten Medikamenten nicht möglich ist! Wenn Sie mittwochs entlassen werden, oder Freitagnachmittags, wird in der Regel ihr Hausarzt nicht mehr zur Verfügung stehen.

Sorgen Sie dafür, dass Ihnen auf jeden Fall Medikamente bei der Entlassung mitgegeben werden! Unbedingt für so viele Tage, bis Ihr Hausarzt wieder Sprechstunde hat.

Wenn Sie mittwochs entlassen werden, dann mindestens bis Donnerstagmittag, da es immer auch eine gewisse Zeit kostet, das Rezept beim Arzt und dann die Medikamente in der Apotheke zu besorgen!

 

Wenn Sie freitags entlassen werden, dann brauchen Sie Medikamente bis Montagmittag. Zudem benötigt Ihr Arzt einen Arzt-bzw. Entlassungsbrief, anhand der dort aufgeführten Informationen wird er die Behandlung fortführen. Bitte lassen Sie sich den Arztbrief aushändigen, dieser ist erforderlich um dann die entsprechenden Rezepte vom Hausarzt ausgestellt zu bekommen. Wenn dieser Brief per Post verschickt wird, liegt er nicht zeitig genug in der Praxis Ihres Hausarztes vor!